, Mohawk Industries berichtet Ergebnisse des vierten Quartals, WorldNews | Travel Wire News

Mohawk Industries berichtet Ergebnisse des vierten Quartals

CALHOUN, Georgia, 10. Februar 2018 /PRNewswire/ — Mohawk Industries, Inc. (NYSE: MHK) hat heute für das vierte Quartal 2017 einen Reingewinn von 240 Millionen USD und einen verbesserten Gewinn pro Aktie (EPS) von 3,21 USD bekannt gegeben. Der bereinigte Reingewinn betrug 256 Millionen USD, bei einem EPS von 3,42 USD, ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen, eine Steigerung von 5 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Nettoumsatz des vierten Quartals 2017 betrug 2,4 Milliarden USD, eine Steigerung um 8,5 % im Quartal bzw. um ca. 6 % bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im vierten Quartal 2016 betrug der Nettoumsatz 2,2 Milliarden USD, der Reingewinn betrug 234 Millionen USD, bei einem EPS von 3,13 USD; der bereinigte Reingewinn betrug 243 Millionen USD, bei einem EPS von 3,26 USD, ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen.

Im Jahr mit Ende zum 31. Dezember 2017 betrugen Reingewinn 972 Millionen USD und EPS 12,98 USD. Der bereinigte Reingewinn betrug 1.019 Millionen USD, bei einem EPS von 13,61 USD, ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen, eine Steigerung von 8 % im Vergleich zum Vorjahr. Im Jahr mit Ende zum 31. Dezember 2017 betrug der Nettoumsatz 9,5 Milliarden USD, eine Steigerung um 6 % wie berichtet bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im Jahr mit Ende zum 31. Dezember 2016 betrug der Nettoumsatz 9,0 Milliarden USD, der Reingewinn betrug 930 Millionen USD, bei einem EPS von 12,48 USD; der bereinigte Reingewinn betrug 940 Millionen USD, bei einem EPS von 12,61 USD, ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen.

In seinen Kommentaren zur Leistung von Mohawk Industries im ersten Quartal erklärte Chairman und CEO Jeffrey S. Lorberbaum: „Mohawk hat 2017 durch betriebliche Stärke und langfristige Strategie Rekordergebnisse erzielt. Im Gesamtjahr haben wir ein Betriebsergebnis von 1,4 Milliarden USD erzielt, eine Steigerung von 6 % wie berichtet, und 9 % ohne Restrukturierungs- und Akquisitionsaufwendungen und sonstige Belastungen, und unser EBITDA stieg auf 1,8 Milliarden USD. Beides sind Rekorde. Unsere Erträge aus Folgegeschäften wuchsen 2017 viel stärker, wenn wir die Erträge aus auslaufenden Patenten und inkrementelle Start-up-Investitionen herausnehmen. Im Verlauf des Jahres haben wir Möglichkeiten für das Wachstum unseres Unternehmens, die Heraushebung unserer Produkte und Verbesserung unserer Produktivität gefunden. Diese haben wir mit internen Investitionen von mehr als 900 Millionen USD unterstützt, den höchsten in der Geschichte des Unternehmens.

Im Lauf der letzten drei Jahre haben unsere Strategien der Hinzunahme neuer Produkte, Vergrößerung unserer Kapazitäten und des Erwerbs neuer Firmen zu höheren Gewinnen geführt, obwohl die Umsätze aus unseren Klick-Patenten ausliefern. Unsere Ergebnisse des Jahres 2017 zeigen die Auswirkungen dieser Strategien, auch bei Anfangskosten von 34 Millionen USD zur Einführung neuer Produkte und Produktion und signifikanten Steigerungen bei den Rohstoffen.

Im Lauf des Jahres 2017 haben wir vier Übernahmen abgeschlossen, um unser Produktangebot zu erweitern und unsere Kostenstruktur zu verbessern. Dazu gehören Firmen für montierbare Keramik in Italien und Polen, eine Talkmine in den USA für Keramik und eine Einrichtung für die Nylon-Polymerisierung zur weiteren Integration unserer Herstellung von Teppichböden. Wenn wir uns der Performance im vierten Quartal zuwenden, haben wir dort die besten Ergebnisse unserer Firmengeschichte verzeichnet. Das Betriebsergebnis betrug 343 Millionen USD, ein Wachstum von 13 %, während wir Start-up-Kosten von ca. 10 Millionen USD trugen und die Erträge aus Patenten abnahmen.

In diesem Quartal stieg der berichtete Umsatz unseres Segments Global Ceramic wie berichtet um 10 % und bei konstanten Tagen und Wechselkursen um 8 %. Unsere Absätze in Russland und Mexiko sind am schnellsten gewachsen und unsere Erwerbungen in Europa haben ca. 6 % zu unserem Umsatz hinzugefügt. Wie vorhergesehen haben wir in diesem Zeitraum Verbesserungen unserer Altabsätze verzeichnet. Weitere Kapazitäten wurden in Mexiko, Russland und Europa umgesetzt und der Umsatz in den USA verbessert. Unsere Tätigkeit in den USA verbesserte sich im Lauf des Zeitraums, auch wenn Großkunden Produktänderungen aufgeschoben und ihr Inventar reduziert haben. Wir haben 15 neue Fliesen- und Steinzentren eröffnet, um Umsatz und Vertrieb in den USA zu steigern und wir bauen unsere Partnerschaften mit nationalen und regionalen Bauunternehmen im Lande in den Bereichen Fliesen und Arbeitsplatten aus. Unser Arbeitsplatten-Umsatz in den USA steigt mit der Zahl der Vertriebspunkte und der Verbreiterung unseres Quarzangebotes. Der mexikanische Keramikmarkt ist gut und unsere Umsätze steigen mit neuen Produktangeboten und unserer neuen Produktion. Unser neues Werk in Salamanca ist vollständig in Betrieb und die Produktion übersteigt unsere Erwartungen. Unserer Keramikabsatz in Europa ist wesentlich gestiegen und hat sich besser entwickelt als der Markt dort. Wir haben bei der Integration unserer italienischen und polnischen Erwerbungen wesentliche Fortschritte gemacht, deren Produktangebot erweitert und die Vertriebsstrategien verbessert. Unser Keramikgeschäft in Russland war voll ausgelastet und wir bauen unsere Produktion aus, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen und unseren Marktanteil zu steigern.

Im Lauf des Quartals sind die Umsätze unseres Segmentes Flooring North America wie berichtet um 3 % gestiegen. Die Gewinnspannen des Segments stiegen wie berichtet um ca. 130 Basispunkte. während Restrukturierungskosten von 10 Millionen USD getragen wurden sowie 2,5 Millionen USD Start-up-Kosten im Bereich der neuen LVT-Linie. Gegen Ende des vierten Quartals haben wir eine Steigerung der Teppichpreise umgesetzt, um Inflation zu kompensieren. Unsere Absätze bei Teppichen in diesem Zeitraum waren gut, da manche Kunden vor der Preissteigerung ihre Bestände erhöht haben. Der Absatz für den Wohnbereich stieg weiterhin stärker als der im Gewerbebereich. Nahezu alle Kanäle im Wohnbereich haben sich verbessert, wie der Erfolg unserer Produktangebote SmartStrand und Continuum zeigt. Um unseren Händlern besser zur Verfügung zu stehen, haben wir kürzlich das Vertriebsmanagement von Hart- und Softbelägen für den Wohnbereich zusammengelegt. Wir verzeichnen Verbesserungen der Performance, da wir unsere Beziehungen im gesamten Produktportfolio besser nutzen. Mit unseren neuen Kollektionen bei Teppichfliesen und nahtlosen Teppichen verbessert der Absatz im Gewerbebereich sich in den meisten Kanälen. Gut laufen speziell Gastgewerbe, Institutionen, Einzelhandel und Handel. Wir bauen unser Angebot bei festen und flexiblen LVT mit speziellen Produkten für die Märkte Wohnen, Do-it-yourself, Apartment und Gewerbe aus. Im Verlauf des Quartals haben wir unsere Marketinginvestitionen in LVT gesteigert, um unseren Absatz auszubauen. Dies geschah in der Voraussicht auf unsere neue Produktionslinie, welche im zweiten Quartal die Produktion aufnehmen wird. Mit Revwood Plus, einem revolutionären neuen wasserfesten Produkt mit führendem Stil, im Großformat und mit modernen Oberflächen schaffen wir eine weitere einzigartige Position auf dem Markt.

Im Quartal ist der Umsatz des Segments Flooring Rest of the World wie berichtet um 18 % gewachsen, bzw. um 9 % bei konstanten Wechselkursen. Dies geschah, da die örtlichen Wirtschaften sich verbesserten und der Euro stärker wurde. Unser berichtigtes Betriebsergebnis für den Zeitraum stieg als Ergebnis verbesserter Preise und Produktmischung und der Produktivität sowie einer Reduzierung der Belastungen für Restrukturierungen und Erwerbungen um 19 %. Die von uns umgesetzten Preissteigerungen deckten die dramatischen Veränderungen bei Materialkosten in den meisten unserer Produkte ab. Wir sind übereingekommen, Godfrey Hirst zu erwerben, das größte Unternehmen für Bodenbeläge in Australien und Neuseeland, das sich auf Teppiche konzentriert und in Hartbeläge expandiert. Hinzu kommt ein kleiner europäischer Hersteller von Zwischenbelägen. Dies wird unsere Strategie im Bereich der Holzpaneele verbessern und unsere Produkte abheben. 2018 haben wir zudem die Übernahme von zwei kleinen europäischen Vertreibern abgeschlossen, um unsere geografische Präsenz auszubauen. Die LVT-Absätze wachsen stark und wir erreichen die Grenzen unserer Kapazität. Wir verfügen über das breiteste LVT-Angebot in Europa und sind führend bei Stil, Design und Leistung auf dem Markt positioniert. Unsere neue europäische Fabrik für Teppichfliesen hat mit einer eingeschränkten Produktion begonnen. Die abschließenden betrieblichen Phasen sollen in diesem Quartal in Betrieb gehen, bevor im zweiten Quartal die vollständige Markteinführung erfolgt. Unser Absatz im Bereich Laminat wächst. Treiber sind einzigartige Eigenschaften wie Paneele, die mehr als 2 m messen, und unsere exklusive Technik der Wasserfestigkeit. Mit steigender Nachfrage haben unsere neuen Holzpaneel- Produkte unseren Absatz und die Produktmischung verbessert und Verfahrensverbesserungen haben unsere Kosten gesenkt.

Die Rekordergebnisse, die Mohawk erzielt, spiegeln eine einzigartige Strategie, welche die besten Eigenschaften einer großen und gut geführten Aktiengesellschaft mit denen einer privaten Akquisefirma und einer Risikokapitalgruppe verbinden. Die Fähigkeit unserer Organisation, fortlaufend durch innovative Produkte, Ausbau des Portfolios und Expansion in neue Regionen zu wachsen, ist auf dem Markt unübertroffen. In diesem Jahr werden wir 60-70 Millionen USD investieren, um langfristiges Wachstum und Rentabilität zu steigern, durch neue Betriebe, um Marktposition und geografische Präsenz auszubauen. Ca. ein Drittel dieser Investitionen sind nicht-liquiditätswirksame Abschreibungen aufgrund begrenzter Nutzung, ein Drittel ist für Marketing zum Ausbau unseres Vertriebes und ein Drittel ist für die Kosten des Ausbaus der neuen Produktion.

Im Verlauf des Jahres 2018 werden wir weitere 750 Millionen USD in unsere vorhandenen Firmen investieren, um Projekte abzuschließen, die 2017 gestartet wurden, und um neue Initiativen zu beginnen. Unsere größten Investitionen in diesem Zweijahreszeitraum sind: Expansion von LVT in den USA und Europa; Steigerung der Keramikkapazität in den USA, Mexiko, Italien, Polen, Bulgarien und Russland; Luxuslaminat in den USA, Europa und Russland; Teppichfliesen in Europa; Vinylplatten in Russland; Arbeitsplatten in den USA und Europa; und Teppiche und Teppichböden in den USA.

Wir erwarten für das erste Quartal Verbesserung der Absätze in allen Segmenten und die Einführung innovativer Produkte im gesamten Portfolio. Im Bereich Flooring North America verschob der Zeitpunkt der Preissteigerung bei Teppichböden manche Verkäufe in das Vorquartal. Unsere Ergebnisse aus dem laufenden Betrieb, ohne auslaufende Patente und Start-up-Investitionen, werden sich im ersten Quartal wesentlich verbessern. Unsere Gewinne werden von vorigen Akquisitionen und einem stärkeren Euro profitieren, wie auch von unserem globalen Steuersatz 2018, der aufgrund der Steuerreform auf ca. 21 % sinkt. Wenn wir all dies in Betracht ziehen, lautet die Richtschnur für den EPS für das erste Quartal 2,93 USD bis 3,02 USD, ohne einmalige Belastungen.

Der Erwerb von Godfrey Hirst wird in diesem Jahr abgeschlossen, nachdem die gewöhnlichen Abschlussbedingungen erfüllt wurden. Wir rechnen mit Möglichkeiten, dort Produktinnovationen und Marketingstrategien zu verbessern, die Kosten durch Lieferung von Rohstoffen zu senken und den Absatz von Hart-Bodenbelägen zu steigern. Godfrey Hirst sollte in den ersten 12 Monaten für einen Zuwachs des EPS von 0,35 USD bis 0,40 USD sorgen.”

ÜBER MOHAWK INDUSTRIES
Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum in der gesamten Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs- und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Unsere Innovationen sind die besten der Branche und führen zu Produkten und Techniken, die unsere Marken am Markt abheben und alle Anforderungen bei Um- und Neubauten erfüllen. Unsere Marken, darunter American Olean, Daltile, Durkan, Karastan, IVC, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo, Quick-Step und Unilin, zählen zu den bekanntesten der Branche. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich Mohawk von einem rein amerikanischen Teppichhersteller zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige Aussagen in den vorangehenden Absätzen, insbesondere die, welche künftige Leistung, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie die, welche Begriffe wie „könnte”, „sollte”, „glauben”, „vorwegnehmen”, „erwarten”, „schätzen” oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind Prognosen. Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für Prognosen im Rahmen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Es gibt keine Zusicherung bezüglich der Korrektheit von Prognosen, da diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Folgende wichtige Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen der Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuern und Steuerreform, Produkte und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten, sowie weitere Risiken, die in Mohawks Eingaben bei der SEC sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, dem 9. Februar 2018, um 11:00 Uhr US-Ostküstenzeit.

Die Einwahlnummern lauten 1-800-603-9255 für USA/Kanada und 1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID: 1786655. Eine Wiederholung ist bis zum Freitag, 9. März 2018 durch Einwahl unter +1-855-859-2056 (USA/Kanada) oder +1-404-537-3406 (International/Örtlich) und Eingabe der Konferenz-ID 1786655 verfügbar.

MOHAWK INDUSTRIES INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN

(ungeprüft)

Konsolidierte Bilanzdaten

Quartal endend am

Jahr endend am

(Beträge in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Nettoumsatz

2.369.097 $

2.182.566

9.491.290

8.959.087

Umsatzaufwand

1.615.473

1.491.567

6.494.876

6.146.262

    Bruttogewinn

753.624

690.999

2.996.414

2.812.825

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

410.158

385.727

1.642.241

1.532.882

Betriebsergebnis

343.466

305.272

1.354.173

1.279.943

Zinsaufwand

7.257

8.485

31.111

40.547

Sonstiger Aufwand (Ertrag), netto

3.750

(3.190)

5.205

(1.729)

    Gewinn vor Ertragssteuern

332.459

299.977

1.317.857

1.241.125

Ertragssteueraufwand

91.593

65.469

343.165

307.559

        Reingewinn einschließlich Minderheitsbeteiligungen

240.866

234.508

974.692

933.566

Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Nettogewinn

488

760

3.054

3.204

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender Reingewinn

240.378 $

233.748

971.638

930.362

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender Gewinn je Aktie (unverwässert)

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender Gewinn je Aktie (unverwässert)

3,23 $

3,15

13,07

12,55

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien – unverwässert

74.414

74.164

74.357

74.104

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender verwässerter Gewinn je Aktie

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender verwässerter Gewinn je Aktie

3,21 $

3,13

12,98

12,48

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien – verwässert

74.915

74.638

74.839

74.568

Sonstige Finanzdaten

(Beträge in Tausend)

Wertminderungen und Abschreibungen

118.372 $

104.379

446.672

409.467

Investitionsaufwand

251.368 $

211.365

905.998

672.125

Konsolidierte Bilanzdaten

(Beträge in Tausend)

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

AKTIVA

Umlaufvermögen:

    Barmittel und Barmitteläquivalente

84.884 $

121.665

    Forderungen, netto

1.558.159

1.376.151

    Lagerbestände

1.948.663

1.675.751

    Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen

481.261

297.945

        Summe Umlaufvermögen

4.072.967

3.471.512

Sachanlagen, netto

4.270.790

3.370.348

Firmenwert

2.471.459

2.274.426

Immaterielle Vermögenswerte, netto

891.767

834.606

Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Vermögenswerte

387.870

279.704

    Summe Aktiva

12.094.853 $

10.230.596

PASSIVA UND EIGENKAPITAL

Kurzfristige Verbindlichkeiten:

Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten und Commercial Paper

1.203.683 $

1.382.738

Verbindlichkeiten und passive Rechnungsabgrenzung

1.451.672

1.335.582

        Summe kurzfristige Verbindlichkeiten

2.655.355

2.718.320

Langfristige Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil

1.559.895

1.128.747

Latente Ertragssteuern und sonstige langfristige Verbindlichkeiten

783.131

576.346

        Summe Passiva

4.998.381

4.423.413

Kündbare Minderheitsanteile

29.463

23.696

Summe Eigenkapital

7.067.009

5.783.487

    Summe Passiva und Eigenkapital

12.094.853 $

10.230.596

Segmentdaten

Quartal endend am

Sechs Monate zum

(Beträge in Tausend)

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Nettoumsatz:

    Global Ceramic

824.062 $

749.146

3.405.100

3.174.706

    Flooring NA

999.290

970.136

4.010.858

3.865.746

    Flooring ROW

545.865

463.284

2.075.452

1.918.635

    Interner Segmentumsatz

(120)

(120)

        Konsolidierter Nettoumsatz

2.369.097 $

2.182.566

9.491.290

8.959.087

Betriebsergebnis (Aufwand):

    Global Ceramic

113.440 $

102.080

525.401

478.448

    Flooring NA

157.219

140.311

540.337

505.115

    Flooring ROW

83.865

70.735

329.054

333.091

    Eliminierungen – Konzern und zwischen Segmenten

(11.058)

(7.854)

(40.619)

(36.711)

        Konsolidiertes Betriebsergebnis

343.466 $

305.272

1.354.173

1.279.943

Aktiva:

    Global Ceramic

4.838.310 $

4.024.859

    Flooring NA

3.702.137

3.410.856

    Flooring ROW

3.245.424

2.689.592

    Eliminierungen – Konzern und zwischen Segmenten

308.982

105.289

        Konsolidierte Aktiva

12.094.853 $

10.230.596

Abgleich des Reingewinns von Mohawk Industries Inc. mit dem bereinigten Reingewinn von Mohawk Industries Inc. und dem bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie von Mohawk Industries Inc.                                                 

(Beträge in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie)

Quartal endend am

Jahr endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender Reingewinn

240.378 $

233.748

971.638

930.362

Ausgleichsposten:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

15.435

16.214

49.144

60.523

     Bilanzierung nach Erwerbsmethode mit Bewertung des Bestands

13.314

     Beilegung von Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen

(90.000)

     Freigabe von Entschädigungsbetrag

4.459

3.004

4.459

5.371

     Wertberichtigung von Markennamen 

47.905

     Einkommenssteuern – Auflösung unsicherer Steuerposition

(4.459)

(3.004)

(4.459)

(5.371)

     Ertragssteuerreform

810

810

     Ertragssteuern 

(624)

(6.678)

(16.260)

(8.443)

     Auf Mohawk Industries Inc. entfallender bereinigter Reingewinn

255.999 $

243.284

1.018.646

940.347

Auf Mohawk Industries Inc. entfallender bereinigter, verwässerter Gewinn je Aktie 

3,42 $

3,26

13,61

12,61

Gewichtete, durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien – verwässert

74.915

74.638

74.839

74.568

Abgleich der Gesamtschuld zur Nettoschuld

(Beträge in Tausend)

31. Dezember 2017

Kurzfristiger Anteil langfristiger Verbindlichkeiten und Commercial Paper

1.203.683 $

Langfristige Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil

1.559.895

Abzüglich: Barmittel und Barmitteläquivalente

84.884

     Nettoverschuldung

2.678.694 $

Abgleich des Betriebsergebnisses zum bereinigten EBITDA

(Beträge in Tausend)

Letzte 12 Monate

Quartale endend am

Monate zum

1. April 2017

1. Juli 2017

30. September 2017

31. Dezember 2017

31. Dezember 2017

Betriebsergebnis

274.784 $

355.825

380.098

343.466

1.354.173

     Sonstiger (Aufwand) Ertrag

2.832

(3.002)

(1.285)

(3.750)

(5.205)

     Auf Minderheitsbeteiligungen entfallender Nettogewinn/-verlust

(502)

(1.067)

(997)

(488)

(3.054)

     Wertminderungen und Abschreibungen

105.024

109.761


GOT NEWS? click here

possible to reach millions worldwide
Google News, Bing News, Yahoo News, 200+ publications


113.515

118.372

446.672

     EBITDA

382.138

461.517

491.331

457.600

1.792.586

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

3.978

15.878

13.853

15.231

48.940

     Bilanzierung nach Erwerbsmethode mit Bewertung des Bestands

192

9.571

3.551

13.314

     Freigabe von Entschädigungsbetrag

4.459

4.459

Bereinigter EBITDA 

386.308 $

486.966

508.735

477.290

1.859.299

Nettoverschuldung gegenüber bereinigtem EBITDA

1,4

Abgleich des Nettoumsatzes zum Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen ohne Akquisevolumen

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Jahr endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Nettoumsatz

2.369.097 $

2.182.566

9.491.290

8.959.087

Abgleich des Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen

2.293

38.651

Abgleich des Nettoumsatzes bei konstanten Wechselkursen

(60.112)

(69.346)

Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen

2.311.278

2.182.566

9.460.595

8.959.087

Abzüglich Einfluss des Akquisevolumens

(42.106)

(137.448)

Nettoumsatz bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen ohne Akquisevolumen

2.269.172 $

2.182.566

9.323.147

8.959.087

Abgleich des Nettoumsatzes der Segmente zum Nettoumsatz der Segmente bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen ohne Akquisevolumen

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Global Ceramic

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Nettoumsatz

824.062 $

749.146

Abgleich des Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen

2.293

Abgleich des Nettoumsatzes der Segmente bei konstanten Wechselkursen

(19.387)

Nettoumsatz der Segmente bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen 

806.968

749.146

Abzüglich Einfluss des Akquisevolumens

(42.106)

Nettoumsatz der Segmente bei konstanten Wechselkursen und Liefertagen ohne Akquisevolumen

764.862 $

749.146

Abgleich des Nettoumsatzes der Segmente zum Nettoumsatz der Segmente bei konstanten Wechselkursen 

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Flooring ROW

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Nettoumsatz

545.865 $

463.284

Abgleich des Nettoumsatzes der Segmente bei konstanten Wechselkursen

(40.725)

Nettoumsatz der Segmente bei konstanten Wechselkursen 

505.140 $

463.284

Abgleich von Bruttogewinn und bereinigtem Bruttogewinn

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Bruttogewinn

753.624 $

690.999

Bereinigungen des Bruttogewinns:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

11.339

12.218

  Bereinigter Bruttogewinn

764.963 $

703.217

Abgleich der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten mit den bereinigten Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

410.158 $

385.727

Abgleich der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

(3.892)

(3.996)

        Bereinigte Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten

406.266 $

381.731

Abgleich des Betriebsergebnisses mit dem bereinigten Betriebsergebnis

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Jahr endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Betriebsergebnis

343.466 $

305.272

1.354.173

1.279.943

Bereinigung des Betriebsergebnisses:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

15.231

16.214

48.940

59.847

     Beilegung von Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen

(90.000)

     Wertberichtigung von Markennamen 

47.905

     Bilanzierung nach Erwerbsmethode mit Bewertung des Bestands

13.314

Bereinigtes Betriebsergebnis

358.697 $

321.486

1.416.427

1.297.695

Abgleich des Betriebsergebnisses der Segmente mit dem bereinigten Betriebsergebnis der Segmente

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Global Ceramic

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Betriebsergebnis

113.440 $

102.080

Bereinigung des Betriebsergebnisses der Segmente:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

1.834

1.303

     Bereinigtes Betriebsergebnis der Segmente

115.274 $

103.383

Abgleich des Betriebsergebnisses der Segmente mit dem bereinigten Betriebsergebnis der Segmente 

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Flooring NA 

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Betriebsergebnis

157.219 $

140.311

Bereinigung des Betriebsergebnisses der Segmente:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

9.776

5.826

       Bereinigtes Betriebsergebnis der Segmente

166.995 $

146.137

Abgleich des Betriebsergebnisses der Segmente mit dem bereinigten Betriebsergebnis der Segmente

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Flooring ROW 

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Betriebsergebnis

83.865 $

70.735

Bereinigung des Betriebsergebnisses der Segmente:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

2.266

8.903

     Bereinigtes Betriebsergebnis der Segmente

86.131 $

79.638

Abgleich des Betriebsergebnisses der Segmente mit dem bereinigten Betriebsergebnis der Segmente

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

Eliminierungen – Konzern und zwischen Segmenten

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Betriebsverlust

$ (11.058)

(7.854)

Bereinigung des Betriebsverlustes der Segmente:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

1.355

182

     Bereinigter Betriebsverlust der Segmente

$ (9.703)

(7.672)

Abgleich der Erträge vor Einkommenssteuern, einschließlich Minderheitsbeteiligungen, mit bereinigten Erträgen vor Einkommenssteuern, einschließlich Minderheitsbeteiligungen

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Gewinn vor Ertragssteuern

332.459 $

299.977

Minderheitsbeteiligungen

(488)

(760)

Bereinigung der Erträge vor Einkommenssteuern, einschließlich Minderheitsbeteiligungen:

     Restrukturierungs-, Akquise-, Integrations- und sonstige Belastungen

15.435

16.214

     Freigabe von Entschädigungsbetrag

4.459

3.004

      Bereinigte Erträge vor Einkommenssteuern, einschließlich Minderheitsbeteiligungen:

351.865 $

318.435

Abgleich von Ertragssteueraufwand mit bereinigtem Ertragssteueraufwand 

(Beträge in Tausend)

Quartal endend am

31. Dezember 2017

31. Dezember 2016

Ertragssteueraufwand 

91.593 $

65.469

Einkommenssteuern – Auflösung unsicherer Steuerposition

4.459

3.004

Ertragssteuerreform

(810)

Ertragssteuerauswirkung der Bereinigungsfaktoren

624

6.678

  Bereinigter Ertragssteueraufwand

95.866 $

75.151

Bereinigter Ertragssteuersatz

27,2%

23,6%

Das Unternehmen ergänzt seine konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung, die in Übereinstimmung mit US-GAAP erstellt und veröffentlicht wird, mit bestimmten nicht mit GAAP konformen Finanzkennzahlen. In Übereinstimmung mit Vorschriften der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission) bieten die vorstehenden Tabellen einen Abgleich von den nicht-GAAP-konformen Finanzkennzahlen des Unternehmens zu den am direktesten vergleichbaren US-GAAP-Kennzahlen. Alle vorstehend angeführten, nicht-GAAP-konformen Kennzahlen sollten zusätzlich zu den vergleichbaren US-GAAP-Kennzahlen berücksichtigt werden. Diese Kennzahlen sind jedoch nicht unbedingt mit ähnlich bezeichneten, von anderen Unternehmen veröffentlichten Kennzahlen vergleichbar. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass diese nicht mit GAAP konformen Kennzahlen durch einen Abgleich mit den entsprechenden US-GAAP-Kennzahlen seinen Investoren wie folgt helfen können: Nicht mit GAAP konforme Umsatzkennzahlen helfen, im Vergleich mit dem Umsatz zurückliegender und künftiger Perioden, Wachstumstrends zu identifizieren, und nicht-GAAP-konforme Rentabilitätskennzahlen helfen, im Vergleich mit den Gewinnen zurückliegender und künftiger Perioden, die Trends der langfristigen Ertragskraft des Unternehmens zu verstehen.

Das Unternehmen bereinigt seine nicht-GAAP-konformen Umsatzkennzahlen um bestimmte Posten, da diese in unterschiedlichen Zeiträumen wesentlich variieren und die zugrunde liegenden Geschäftstrends verdecken können. Zu den vom Unternehmen aus den nicht-GAAP-konformen Umsatzkennzahlen herausgenommenen Posten zählen: Devisentransaktionen und Währungsumrechnungen, weniger/mehr Liefertage in einem bestimmten Zeitraum und die Auswirkungen von Akquisitionen.

Das Unternehmen bereinigt seine nicht-GAAP-konformen Rentabilitätskennzahlen um bestimmte Posten, da diese nicht unbedingt aussagekräftig für die zentrale betriebliche Performance sind oder damit nicht in Zusammenhang stehen. Zu den vom Unternehmen aus den nicht-GAAP-konformen Rentabilitätskennzahlen herausgenommenen Posten zählen: Aufwendungen in Zusammenhang mit Restrukturierungen, Akquisitionen und Integrationen sowie sonstige Aufwendungen, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen, Wertberichtigung von Markennamen, Acquisition Purchase Accounting, darunter Neubewertung der Bestände, Freigabe von Vermögenswerten für Entschädigungsleistungen, Ertragssteuerreform und Auflösung unsicherer Steuerpositionen.

SOURCE Mohawk Industries, Inc.

Related Links

http://www.mohawkind.com